Meine persönliche Haltung zum Thema Frieden und Krieg

Und wie das was meinem neuen Buch „Schulleitung: Die 7 Räume der Führung“ und mit der Montessoripädagogik zusammenhängt

Ich bin Montessoripädagogin.

Das ist mir in den letzten Wochen wieder klar und ganz neu wichtig geworden.

Mein persönliches Warum ich tue, was ich tue ist, dass ich Kinder dabei unterstützen möchte ihre eigene, innere Stärke zu entwickeln.
Auch Erwachsene begleite ich dabei, das zu tun. Stark zu sein und kraftvoll in Führung zu gehen und für sich selbst, die eigenen Rolle, Aufgabe, Persönlichkeit, Ziele und so weiter einzustehen. Ohne starr zu sein, wie der Bambus im Wind, resilient und beweglich, gut verwurzelt.

Starke Menschen sind autonom und unabhängig.

Starke Menschen sind standfest und leidenschaftlich.

Starke Menschen lieben.
Sie zeigen ihre Schwächen und ihre Fehler ganz unaufgeregt, weil sie sich nicht beweisen müssen.
Als starker Mensch kenne ich meine Werte und handle nach ihnen.

Ich spreche aus dem Herzen und sorge dafür, dass ich informiert bin, mir Erfahrung aneigne und ich immer wieder Übungsfelder der persönlichen Entwicklung habe.

Alle meine Ziele entwickeln mich, die Menschen, die Welt.

Heute habe ich mein zweites Buch „Schulleitung: Die 7 Räume der Führung“ beendet.

Am Wochenende wird es veröffentlicht.
Sehr viele Stunden Arbeit habe ich investiert in dieses Buch.

Warum fange ich es nicht nur an, sondern beende es sogar, veröffentliche es und gehe mit meinen Gedanken in die Öffentlichkeit?

Weil diese Gedanken vielen Menschen die Möglichkeit geben sich zu entwickeln und die eigene Autonomie zu finden und zu leben. Das führt zu optimistischen und fähigen Schulleitungen und Schulen stabil und stark machen können. Das passiert nicht einfach so. Dafür müssen wir mit uns selbst in die Ausbildung gehen. Und diese Entwicklung führt zu mehr Frieden in der Welt. Davon bin ich von Herzen überzeugt.

Meine persönlichen Werte sind Liebe, Freiheit und Optimismus.
Alles was ich tue, richte ich nach meinen Werten aus.

Angst steht für Krieg, Liebe steht für Frieden

Zeitgleich mit der Beendigung meines Buches begann ein Krieg zwischen Russland und der Ukraine Europa zu erschüttern.

Das berührt mich und lässt mich innehalten und fühlen. Ich fühle Ohnmacht und Angst, Berührtheit und Liebe, Verbundenheit und Trennung und noch so viel mehr.

Diese Gefühle wecken Sehnsüchte und Wünsche in mir:

Ich möchte in einer Welt leben, in der das Bemühen nach den eigenen Werten zu leben selbstverständlicher wird, als ich es heute im Februar 2022 wahrnehme. In einer Welt, in der sich die Menschen ihrer Werte bewusst sind.
Ich möchte in einer Welt leben, die im Frieden lebt.
Im Frieden mit der Natur und dem Kosmos und im Frieden aller Lebewesen miteinander. Auch zwischen Schulleitungen und Mitarbeitenden, zwischen Vorständen und dem Team. Gerade da, denn das ist mein Puzzleteil, mein Lebensthema. Und es gibt noch viel zu tun, damit unsere Beziehungen friedvoll sind. Auch die Beziehung zu uns selbst.

Die Montessoripädagogik ist eine Friedenspädagogik.

Nur durch einen Weg kann es Frieden geben auf dieser Welt, durch Erziehung.
Der erste Schritt ist, dass Erwachsene und Kinder nicht im Kampf miteinander stehen.
Dazu habe ich die Aufgabe mich als Mensch weiterzuentwickeln.
Meine Persönlichkeit zu schärfen und zu klären.
Dazu gehört der Respekt dem Verschiedensein gegenüber.
Und die Aufgabe Inklusion zu ermöglichen.

ALLE gehören dazu.

Ich bemühe mich die beste Version meiner selbst zu sein. Da die Liebe einer meiner drei wichtigsten Werte ist, ist der Frieden sehr wichtig für mich.
Ich denke groß, setze mir Ziele und erreiche diese.
Die Vorbereitete Umgebung hat die Aufgabe die Möglichkeiten zu wecken, unsere Persönlichkeiten zu entwickeln.

Mein neues Buch gibt vielen Menschen die Möglichkeit sich zu entwickeln und die eigene Autonomie zu finden und zu leben. Das führt zu optimistischen und fähigen Schulleitungen, die Schule stabil und stark machen können. Das passiert nicht einfach so. Dafür müssen wir mit uns selbst in die Ausbildung gehen. Und das ist gut so, denn Leben ist lernen und das ist so wunderbar.

https://amzn.to/3NwKAQN

Meine persönlichen Werte sind Liebe, Freiheit und Optimismus.
Alles was ich tue, richte ich nach meinen Werten aus. Auch in meinem Buch sind diese Werte lebendig.

Die Ethischen Werte sind ein eigener Raum der Führung, der siebte und letzte. Davor kommen die Standfestigkeit, die Leidenschaft, die Selbstkontrolle, die Liebe, die Kommunikation und das Wissen.

Jeder Raum hat im Buch ein eigenes Kapitel. Und anhand von 28 Übungen beschäftigst du dich intensiv und persönlich mit jedem einzelnen Raum. Dies tust du mit dem Ziel, ein Gefühl dafür zu bekommen, wo du bei diesem Führungsraum stehst: Ist er gut und stabil bei dir entwickelt, ist er noch schwach entwickelt, oder ist er vielleicht sogar zu stark entwickelt und führt dich das in ein Ungleichgewicht.

Und hier möchte ich jeden Raum der Führung kurz beschreiben:

Habe ich dein Interesse geweckt und möchtest du dich näher mit den 7 Räumen der Führung beschäftigen?

Dann freue ich mich sehr. Natürlich zu einen, weil das eine wertschätzende Anerkennung für meine Arbeit ist.

Doch ich freue mich mindestens genauso stark für dich, für dich persönlich, denn du wirst auf sehr vielen Ebenen davon profitieren. Das weiß ich sicher und ich bin gespannt auf welchen genau, erzähle mir gerne davon.

Doch was kann ich dir anbieten, um in das Thema „Die 7 Räume der Führung“ einzusteigen?

  1. Du kannst ein 1:1-Coaching machen (per Zoom; 14 tägig 1,5 Stunden)
  2. Du kannst ins Coachingprogramm in der Gruppe kommen
  3. Du kannst das Buch lesen und im Entwicklungsjournal die 28 Fragen beantworten

Was du auch wählst, du wirst davon profitieren, ich muss mich wiederholen.

Und hier findest du die Angebote im Detail:

Melde dich gleich per Email unter kontakt@sandra-schumacher.de und ich schicke dir mein Angebot
Link zum Coachingprogramm
Hier geht es zur Bestellung (direkt bei mir)

Ich danke dir, dass du bis hierher gelesen hast. Und natürlich noch mehr, wenn dich eines meiner Angebote so anspricht, dass du dabei bist ♥️.

Lass uns Frieden in die Welt bringen.

Bist du dabei? Ich freue mich drauf, wenn wir uns kennenlernen.

Herzlich, deine Sandra